HomepageHelper.de - Die Seite für Webmaster
 
 

Home

Entscheidungsgrundlage für den Kauf von Software

Die Entscheidung, welche Software in einem Betrieb zum Einsatz kommen kann, ist schwierig. Es braucht einen exakten Kriterienkatalog, wie die Auswahl zu treffen ist. Dann läuft der Entscheidungsbaum de facto wie an der Schnur und es kann nichts mehr schiefgehen. Gerade Software ist ständigen Veränderungen unterlegen, weshalb es schwierig ist langfristige Entscheidungen zu treffen. Meist ist die Entscheidungsgrundlage auf Basis eines besonderen Kriteriums zu stellen und es zeigt sich schon sehr bald, ob man die richtige Entscheidung getroffen hat. Man merkt dies besonders im Bereich der ERP Software, die zwar schon über Jahre hindurch Bestand hat, aber dennoch immer neue Updates herausbringt. Ebenso gibt es natürlich unterschiedliche Softwarepakete, die auf den Bedarf des Betriebes abgestimmt werden müssen. Aufgrund der Vielfalt der verschiedenen Produkte sollten mehrere Produkte getestet werden.

Praktisches Arbeiten mit den Produkten muss möglich sein

Der Praxisbezug stellt sich als besonders vorteilhaft heraus, wenn man davon ausgeht, dass minimale Entscheidungen in Betrieben zeitlich hinausgezögert werden. Der Grund dafür ist nicht immer so leicht zu eruieren. Es kann Knappheit beim Budget geben oder auch weitere Unstimmigkeiten im Management geben. Jedenfalls liegt es letztlich auch am Fachhändler, welche Optionen er für den Kunden im Angebot hat. Dies betrifft einerseits natürlich das Produktangebot, andererseits ist auch die Qualität der Dienstleistung nicht zu unterschätzen. Man denkt in diesem Zusammenhang vor allem an Servicenähe, die sich auf unterschiedlichen Ebenen zeigen kann. Manche Fachhändler bieten ihrem Kunden zum Beispiel Probeläufe aller Produkte an, damit der Kunde einen Vergleich ziehen kann.

Lassen Sie einen Testlauf der Software durchführen

Ein Testlauf hilft, Entscheidungen zu treffen. Ganz besonders trifft dies auf den Erwerb von Software zu. Warum das so ist, ist leicht erklärt. Die Software unterliegt zeitlichen Schwankungen. Ein Jahr ohne Update kann schon einmal abgeschrieben werden und gerade aus diesem Grund wird man nicht müde zu unterstreichen, dass der Erwerb von Software unbedingt mit Updates zu erfolgen hat. Der Kunde muss also die Möglichkeit besitzen, dass er die Updates kostenlos bekommt. Ein geringes Entgelt kann natürlich vereinbart werden, wenn auch der entsprechende Service im Angebot inbegriffen ist. Dieser Service zeigt sich zum Beispiel dadurch, dass man die Updates selbst über den eigenen PC herunterladen kann.

 
Home | Datenschutz | Impressum |
 
Copyright © 2001 - 2017 by Webmaster Tools von Stern Consulting GmbH